Perspektivische Kreiskonstruktion


Vermutlich gibt es kaum einen einfachen Konstruktionsweg für das Zeichnen eines Kreises in verschiedenen perspektivischen Situationen.

Wir versuchen trotzdem, einen Weg zu gehen, der anschauliche Ergebnisse verspricht.


Konstruktionsweg:

Zeichnen wir zuerst einen Kreis ohne perspektivische Verzerrung, um die Konstruktion zu verstehen. Der Kreis wird nur mit Lineal - ohne Zirkel - gezeichnet!

 

  1. Aussenquadrat zeichnen (Seitenlinie entspricht dem Kreisdurchmesser)
  2. Diagonale einzeichnen (Mittelpunkt wird so gefunden)
  3. Quadrat vierteilen (durch den Mittelpunkt Linien ziehen)
  4. Innenquadrat zeichnen (Tangentialpunkte)
  5. Äusserste Viertel der Diagonalen halbieren
  6. Achteck zeichnen (kommt einem Kreis schon recht nahe)
  7. «Slalom»: Kreislinie (von Hand) von einem Tangentialpunkt aus ausserhalb des Achteckes, dann innerhalb des Achteckpunktes, wieder ausserhalb des Achteckes und schliesslich auf den nächsten Tangentialpunkt zu.
  8. Nach Augenmass den Kreis perfektionieren.


Parallelperspektive: Würfel mit Kreisen

Parallelperspektivische Kreiskonstruktionen
Parallelperspektivische Kreiskonstruktionen

Zentralperspektive: Würfel mit Kreiskonstruktionen